Fruchtfliegenfallen? Kann das funktionieren? Ja!

22 Mai 2012 von Gundula Gerreshem Keine Kommentare »

Fruchtfliegenfalle

Der Markt in Barcelona - ein Paradies für Fruchtfliegen!

Der Markt in Barcelona - ein Paradies für Fruchtfliegen!

Gerade im Sommer ist frisches Obst nicht nur für den Menschen sehr verlockend, sondern auch für die Fruchtfliegen eine sehr anziehende Speise.
Nicht selten werden die kleinen Insekten bereits beim Kauf mit nach Hause gebracht, aber auch offene Türen oder Fenster laden sie ein, sich im inneren der Wohnung in Nähe der Früchte nieder zu lassen. Für den Menschen stellen die Fliegen keine gesundheitliche Bedrohung dar aber eine wahre Belastungsprobe der Nerven, denn wer möchte schon ständig die Tiere im Haus und vor allem auf dem Essen wissen. Vor allem säuerliches Obst ist für die kleinen Tierchen ein wahres Festmahl. Schlimm genug, dass sie sich wie Parasiten an dem eigenen Essen vergreifen, nein sie tragen auch noch dazu bei das das Obst schneller schlecht wird und so nicht mehr genießbar ist.
Nun muss man sich aber mit dieser Tatsache nicht abgeben, sondern kann viel mehr effektiv gegen die kleinen Plagegeister vorgehen. Die Lösung hierfür bietet eine sogenannte Fruchtfliegenfalle.

Funktion der Fruchtfliegenfalle

Zu kaufen gibt es allerlei verschiedene Varianten der pfiffigen Fallen, und das ist auch gut so, denn bei Raumtemperaturen ab 20 Grad werden sie erst richtig aktiv. Zwar beträgt die Lebensdauer der kleinen Tiere nicht mal 10 Tage aber wenn hinzugerechnet wird, dass ein Weibchen bis zu 40.000 Eier legen kann kommt eine erschreckend Hohe Anzahl der Fruchtfliegen dabei raus.

Schützen Sie Ihr Obst (wie diese Galia-Melone) mit Fruchtfliegenfallen!

Schützen Sie Ihr Obst (wie diese Galia-Melone) mit Fruchtfliegenfallen!

Das aufstellen der Falle ist kein Problem, das Behältnis wird einfach in Nähe der Obstschale platziert. Vorteilhaft ist es auch, dass es die Fruchtfliegenfallen sogar in Formen von Obst und Früchten gibt. So fallen sie gar nicht auf und wirken viel mehr dezent. In sich haben sie es dennoch, denn schon nach kurzer Zeit kann beobachtet werden wie die Fliegen sich der Fallen näher, darin verschwinden und nicht wieder heraus können. Verantwortlich für die Anziehungskraft sind spezielle Lockstoffe, welche auf die Insekten sogar dem Obst bevorzugen. Mit der Annahme auf einen besonderen Leckerbissen zu stoßen begeben sie sich in den Behälter, wo sie an den Klebestreifen haften bleiben und so nicht wieder heraus können.
Für den Menschen ist der Geruch kaum bis gar nicht wahrnehmbar und was sehr wichtig ist: schadstofffrei. Vor allem in Haushalten mit Kindern macht sich dies ausbezahlt.
Ein weiterer großer Vorteil bei der Fruchtfliegenfalle ist die Anwendungszeit. Über den ganzen Sommer hinweg reicht eine einzige Falle aus, um die Wohnung fliegenfrei zu halten.
Bei vielen Produkten ist es sogar möglich sie wieder aufzufüllen, so muss im nächsten Jahr keine neue gekauft werden.

Eine Fruchtfliege unter dem Mikroskop.

1 Mai 2012 von Gundula Gerreshem Keine Kommentare »

Kenne Deinen Feind! So sieht eine Fruchtfliege also in x-facher Vergrößerung aus. Sind schon spannende Tiere – aber ich will sie zuhause trotzdem nicht haben.

Mit Fruchtfliegenfallen endlich Ruhe in der Küche!

2 April 2012 von Gundula Gerreshem Keine Kommentare »

Fruchtfliegenfallen

Mit einer Fruchtfliegenfalle lässt sich dieser leckere Obstkorb schützen!

Fruchtfliegen Paradies Obstkorb - Mit einer Fruchtfliegenfalle lässt sich dieser leckere Obstkorb schützen!

Fruchtfliegen können in jedem Haushalt auftreten. Die Fruchtfliegen werden deshalb so genannt, weil man diese oft dort findet, wo man Früchte lagert. Oft ist es so, dass die Früchte schon langsam gären oder beginnen zu faulen. Die Fruchtfliegen legen dann ihre Eier auf den Fruchtschalen ab. Von den uns bekannten Fruchtfliegen unterscheidet man zwischen zwei Arten. Einmal die Taufliegen und zum anderen die Fruchtfliegen, welche zur Familie der Tephritidae gehören. Von den Taufliegen existieren ungefähr 700 verschiedene Arten. Diese findet man auch dort, wo es nur frisches Obst gibt sowie auch bei Wein oder Essig.
Schädlich sind die Fruchtfliegen nicht dennoch sind sie sehr störend, wenn sie sich in größerer Anzahl in der Wohnung befinden.
Mit einer Fruchtfliegenfalle kann man den Fruchtfliegen Herr werden. Es exestieren auch einige Hausmittel, mit denen man die Fruchtfliegen bekämpfen kann. Leider sind diese von ihrer Wirkung her nicht so effektiv wie die im Handel erhältlichen Fruchtfliegenfallen. Dabei gibt es unterschiedliche Fliegenfallen. Dabei werden die Fruchtfliegen entweder mit einem Lockstoff aus Obstessig oder aus Fruchtsaftkonzentrat oder aber auch durch Pheromonen angelockt und bleiben dann auf einer Klebefläche kleben. Eine andere Art sind beleimte Papierstreifen auf denen die Fruchtfliegen ebenfalls kleben bleiben. Diese Papierstreifen enthalten natürliche Harze, Öle und Fette.
Ein weiteres effektives Mittel gegen Fruchtfliegen kann aber auch die fleischfressende Pflanze sein. Die Bekannteste hierbei ist die Fruchtfliegenfallen. Mittlerweile gehört die Venusfliegenfalle zu einer der beliebtesten Zimmerpflanzen, welche heute auch in verschiedenen Geschäften erhältlich ist.
Dabei locken die Venusfliegenfallen die Fruchtfliegen mittels eines Lockstoffes an sowie mit der rötlichen Farbe, welche sie bei Sonneneinstrahlung erhält. Mit den Fangblättern werden diese dann gefangen und verdaut. Dabei besteht ein Fangblatt aus einem etwa 10 Zentimeter langen Blattstiel welcher sehr breit gehalten ist und der Blattspreite. Diese hat einen Durchmesser von etwa 5 Zentimetern. An den Rändern findet man spitze Borsten. Die Fühlborsten reagieren dabei auf die Bewegung der Fliegen und der Fangmechanismus der Pflanze wird ausgelöst.

Bei der Pflege der Fruchtfliegenfallen sollte man einiges beachten. So benötigt sie es zwar feucht sollte aber nicht mit Wasser überschwemmt werden. Am Besten setzt man sie in einen großen Untersetzer und befüllt diesen mit Wasser. Auf diese Weise kann sich die Pflanze je nach Bedarf selbst mit Wasser versorgen.

Fruchtfliege steuert Roboter!

8 März 2012 von Gundula Gerreshem Keine Kommentare »

Irre! Vielleicht sind die Biester ja manchmal doch zu etwas gut! Nur in meiner Küche will ich sie nicht haben – da bin ich doch sehr froh über meine Fruchtfliegenfalle und meine fleischfressende Pflanze. So ist meine Küche immer schön frei von Fruchtfliegen.

Mit Venus-Fliegenfalle (fleischfressende Pflanze) nie wieder Fruchtfliegen!

14 Februar 2012 von Gundula Gerreshem 1 Kommentar »

Das Bild zeigt eine geöffnete Venusfliegenfalle. Sehr gut zu erkennen sind die feinen Härchen, die den Schliessreflex auslösen. (Photo von Noah Elhardt)

Mit den wärmeren Jahreszeiten kommen auch unliebsame Zeitgenossen immer wieder zurück in die Küchen vieler Haushalte: die Fruchtfliegen. Wer die Fenster seines Hauses mit Fliegenschutzgittern schützt, hat im besten Fall dafür gesorgt, dass keine fremden Fliegen in das Haus gelangen, leider werden die Drosophilidae, wie sie von Wissenschaftlern genannt werden, auf diesem Wege das Haus auch nicht mehr verlassen können. Klebrige Fliegenfänger oder chemische Fliegenfallen sind die traurigen Alternativen zu einer Fliegenklatsche.
Eine außergewöhnliche aber äußerst natürliche und somit ökologisch unbedenkliche Lösung für das Fruchtfliegenproblem bietet die Venus-Fliegenfalle. Diese biologische Fliegenfalle ist eine fleischfressende Pflanze, die sich hauptsächlich von Insekten ernährt. Die Fruchtfliege wird mit den Fangblättern der Pflanze gefangen, indem die Blätter der Pflanze, ausgelöst durch Reize, schnell zuklappen. Hat die Venusfliegenfalle „zugeschnappt“, überprüft sie zunächst, ob es sich um eine verdauliche Beute handelt. Wenn dies der Fall ist, beginnt unmittelbar die Verdauung der Fliege, anderenfalls wird die verschmähte Beute einfach wieder freigelassen.

Die richtige Pflege

Verhalten einer Venus-Fliegenfalle bei Berührung im Inneren. <strong>Für Animation bitte klicken!</strong> (Photo von Mnolf)

Verhalten einer Venus-Fliegenfalle bei Berührung im Inneren. (Photo von Mnolf)

Auch wenn es klingt wie das Beuteverhalten von Tieren, ist hier tatsächlich immer noch von einer Pflanze die Rede, deren Lebenslauf mit dem Pflanzen eines Samens beginnt, die bei Amazon im 10er Set zu erwerben sind. Amazon bietet auch Anzuchts-Sets mit einer Anleitung für das Pflanzen und die Pflege an. Da die Fruchtfliegenfalle eigentlich in einem leicht überschaubaren Gebiet der USA vorkommt, sind für die Pflege einige wichtige Punkte zu beachten, damit die Pflanze auch in unserem Klima gut gedeihen kann. Die Pflege ist jedoch nicht aufwendiger als die einer gewöhnlichen Zimmerpflanze. Die Venusfliegenfalle braucht viel Licht und Wärme. Als Fliegenfalle für den Garten ist sie folglich eher ungeeignet. Temperaturen von -5 °C überleben nur wenige, -10 °C gar keine Pflanzen. Die Venusfliegenfalle muss außerdem regelmäßig gegossen werden. Im besten Fall steht der Topf der fleischfressenden Pflanze in einem mit Wasser gefüllten Untersatz, so dass die Versorgung mit Wasser immer gewährleistet werden kann. Unser kalkhaltiges Leitungswasser bekommt der Pflanze weniger gut. Daher sollte destilliertes oder Regenwasser verwendet werden. Lediglich die Winterruhe, die im Oktober beginnt, unterscheidet die fleischfressende Pflanze von anderen Pflanzenarten. Während dieser Zeit darf sie keinen starken Temperaturschwankungen ausgesetzt werden. Außerdem sollte sie am hellsten Platz im Haus aufgestellt werden, um die Venus-Fliegenfalle gut durch den Winter zu bringen. Die beginnende Winterruhe lässt sich leicht erkennen. In dieser Zeit wachsen vermehrt kleine Fangblätter, die jedoch nicht mehr „zuschnappen“ können. Während der Winterruhe braucht die Venus-Fliegenfalle auch viel weniger Wasser. In Fachbüchern (Wir empfehlen den kauf bei Amazon: Karnivoren: Die Welt der fleischfressenden Pflanzen und Fleischfressende Pflanzen oder Kluge Pflanzen: Wie sie locken, lügen und sich wehren) gibt es dazu jedoch unterschiedliche Mengenangaben. Durch Beobachtung der Pflanze lässt sie die richtige Wassermenge aber schnell individuell einstellen.

Die Vorteile der Pflanze

Übersicht über die verschiedenen Zustände einer Venusfliegenfalle. (Photo von Joe MiGo)

Übersicht über die verschiedenen Zustände einer Venusfliegenfalle. (Photo von Joe MiGo)

Die von der Natur geschaffene Fliegenfalle ist schließlich nicht nur eine nützliche fleischfressende Pflanze, sondern ist auch ein besonderer Blickfang in der Wohnung. Die Innenseiten der Fangblätter sind rot gefärbt und bieten damit ein größeres Farbspektrum als die üblichen Grünpflanzen in den meisten Wohnzimmern. Mit der richtigen Pflege werden von der Pflanze nach spätestens vier Jahren weiße Blüten ausgebildet. Vom besonderen Aussehen und von der speziellen Ernährung der Fruchtfliegenfalle war sogar der Verfasser der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung und dritter US-Präsident Thomas Jefferson fasziniert.
Die Venus-Fliegenfalle ernährt sich neben Fliegen auch von Spinnen. Diese Vielfalt macht die Fruchtfliegenfalle zu einem vielseitig einsetzbaren Insektenjäger.

Amazon bietet die Fruchtfliegenfalle in einer Dose an, die sich auch hervorragend zum Verschenken eignet. Der „Horror“ für alle Insekten dürfte aber die Horror – Box oder das Tropica – Insekten-Horror-Kabinett mit Samen der Venus-Fliegenfalle, Nepenthes, 2 Schlauchpflanzen sein. Neben der Venusfliegenfalle werden noch zwei weitere Pflanzen angeboten, die sich von Insekten ernähren.

     

Fruchtfliegenfalle

1 Februar 2012 von Gundula Gerreshem Keine Kommentare »

Fast jeder kennt das Problem der Fruchtfliegen, die im Sommer durch die geöffneten Türen und Fenster ins Haus gelangen und sich dort auf dem Essen niederlassen. Natürlich ist dies sehr störend und auch nicht sehr appetitlich. Um dieser kleinen Plage Herr zu werden, bietet sich eine Fruchtfliegenfalle an. Zwar gibt es auch Hausmittel, diese bieten aber bei weiten nicht denselben Erfolg wie die extra dafür konzipierten Fallen, daher sollte man die Finger davon lassen.

Eine Fruchtfliege beim Fressen

Welche Vorteile bieten die Fruchtfliegenfallen und welche Punkte sollten berücksichtigt werden? Der größte Vorteil ist natürlich, dass man die Fliegen sicher, einfach und schnell bekämpfen kann, ohne sich dabei selber schädlichen Stoffen oder schlechten Gerüchen auszusetzten. Weiterhin ist die Falle sehr einfach anzuwenden. Hierfür muss man nur einen geeigneten Platz finden, am besten dort wo sich die Fliegen immer sammeln, und hier die Falle aufstellen. Schon nach relativ kurzer Zeit, kann man die ersten Ergebnisse bemerken. Außerdem ist vorteilhaft zu bewerten, dass sich Fruchtfliegenfallen mit ihrem Aussehen in die Wohnung einpassen können. Dafür gibt es sie in vielen Verschiedenen Designs, die sich in Aussehen, Farbe, Form und Größe unterscheiden. So zum Beispiel unauffällige Fallen, die wie Früchte aussehen. Der letzte große Vorteil der Fallen für Fluchtfliegen, ist ihre Langzeitwirkung, sodass man das Produkt nur einmal aufstellen muss und dann hat man den ganzen Sommer sicheren Schutz. Dabei sollte man aber beachten, dass die Falle nicht direkt in der Sonne steht, da diese sie austrocken kann und somit die Wirkung verliert lässt.

Wie funktionieren die verschiedenen Fruchtfliegenfalle genau und auf was ist dabei zu achten? Hier gibt es zum einen die Fallen, die die Insekten mit einem Lockstoff anlocken. Dabei müssen die Fliegen durch eine kleine Öffnung fliegen und fallen dann entweder in den Flüssigen Lockstoff oder bleiben an einem Klebestreifen hängen (Wie z.B. bei dieser Obstfliegenfalle ). Dann gibt es noch die Fallen die ganze aus einer Klebefläche bestehen und die Fliegen ebenfalls mit einem Duftstoff anlocken, sodass sie an der Oberfläche kleben bleiben. Für die Fallen mit Klebstoff, gibt es weitere Klebeflächen, die man nachkaufen kann, wenn die Falle die Klebekraft verlieren sollte. Hierbei ist dieser Duft, der die Fliegen so sicher anzieht, für den Menschen nicht oder nur sehr schwach wahrzunehmen, sodass man die Fallen überall in seine Haus oder Wohnung anbringen kann, wo sie von Nöten sind. Des weiteren gibt es Obstfliegenfallen, die direkt in die Erde stark befallene Pflanzen gesteckt werden können.

Mit den Vorteilen der Fruchtfliegenfalle, dem guten Ergebnis und der vorteilhaften Langzeitwirkung, sind diese Fallen ein gutes Hilfsmitteln, wenn man im Sommer der Fluchtfliegen erwehren muss und sie sicher los werden möchte.

Teilen